Wilkommen bei Crescendo e.V.

Jede Krise birgt auch eine Chance auf einen Neubeginn! So auch die Coronapandemie in den Jahren 2020/21. Alles, was irgendwie mit Begegnung von Menschen zu tun hat, wurde auf ein Minimum herunter gefahren. Kultur und Kunst schienen weit ab und nicht mehr greifbar zu sein.

Durch die vorzeitige Auflösung des Pachtverhältnisses auf der Burg Rabenstein/ Fläming und der erfolglosen Suche nach einem neuen Pächter für das gesamte Areal ergab sich die Chance, die Nutzung der Burg kleinteiliger und dezentraler zu gestalten. Dabei kam dem gesamten Burgensemble der gute bauliche Allgemeinzustand und die Kooperation von Kommune, Verwaltung, Einwohnern, einem Caterer und nicht zuletzt einem Künstler und Organisator aus der Mittelalterszene zu Gute. Gepaart mit den Ideen aus unserem Verein und der Unterstützung durch das Kultusministerium des Landes wurde eine Kettenreaktion ausgelöst, die noch längst nicht den letzten Funken versprüht hat.

Wir stehen am Anfang einer, in unserer Region noch nicht da gewesenen Entwicklung zu einem Drehkreuz zwischen Kultur, Historie, Moderne und Freizeitgestaltung.

Das neu geplante

Der Vorsitzende des Crescendo e.V. aus Niemegk ‘Thomas Nehrkorn’ erzählt seine Visionen.